Im Eigenverlag, in Form einer Subskription, wurde ein opulentes, zwei-bändiges Kassettenwerk, franz./dtsch., mit 87 nummerierten und signierten Original-Offsetlithographien zu den "Les fleurs du Mal" - "Die Blumen des Bösen" herausgegeben, zu dem Prof. Karl Ruhrberg und Prof. Dr. Franz Norbert Mennemeier jeweils umfangreiche Essays verfassten sowie I.K.H. Diane, Prinzessin von Frankreich und Herzogin von Württemberg ein Grußwort schrieb.

Ein aufwendig gestaltetes Künstlerbuch "Die Blumen des Bösen" verlegte "Bertelsmann - RM Medienservice", Gütersloh, und "France Loisirs", Paris, das in einer 15.000-er Gesamt-Auflage in weniger als zwei Jahre vergriffen war und zu dem Michael Krüger, Leiter des Hanser- Verlages, München und bedeutender Literat sowie Jean Orizet, Präsident der Mallarme-Akademie, Paris, jeweils ein Vorwort schrieben.